Wassermann Heilsteine

Der Wassermann, tolerant und individuell

Wie alle Luftzeichen zeichnet sich auch der Wassermann dadurch aus, dass er einen eigenen Kopf hat, den er mitunter gern durchsetzen will. Er besitzt einen großen Hang zur Individualität. Die beiden Planeten, unter deren Einfluss er geboren ist, sind Saturn und Uranus. Er ist sozial, unterhaltsam und charismatisch auf der einen Seiten, unabhängig, exzentrisch und willensstark auf der anderen.

Der Heilstein, die ihn sein ganzes Leben lang begleiten kann, ist der Labradorit. Dieser schillernde, aufregend anmutende Stein spiegelt das Wesen des Wassermanns wider. 

Mit dem Labradorit hat der Wassermann einen geeigneten Schmuckstein, der für Ausgleich und Ruhe im Herzen sorgt. Aus diesem Grund kann er auch direkt auf das Herzchakra aufgelegt werden, wenn der Wassermann seine innere Ruhe finden will. Geht die Eigenwilligkeit mit ihm durch, unterzieht sich der Wassermann einer Kur mit Heilsteinwasser, das mit einem Labradorit zubereitet wurde. Etwa ein Liter Heilsteinwasser pro Tage über einen Zeitraum von sechs Wochen helfen dabei, die sozialen Kompetenzen und die Empathie wieder zu stärken. 

Die Schwächen des Wassermanns

Der Wassermann kann sehr schnell aufbrausen und hin und wieder die Gefühle seiner Mitmenschen vergessen. Wenn er richtig in Fahrt ist, stellt er seinen Eigensinn und seine Individualität an die erste Stelle. Das wirkt auf seine Umgebung mitunter verletzend. Es dauert immer eine Weile, bis der Wassermann sich wieder beruhigt hat, denn er leidet nicht darunter, allein zu sein. Vielmehr genießt er nach einem heftigen Streit die Ruhe und Alleinsein mit sich selbst. Er findet schnell etwas, was ihn ablenken kann, denn seiner Kreativität und Originalität sind kaum Grenzen gesetzt. Das hat sowohl beruflich als auch privat Nachteile. Der Wassermann wirkt auf seine Umgebung häufig wie ein Elefant im Porzellanladen. 
Privat sollte der Wassermann daher seine Liebesfähigkeit und seine Empathie unbedingt pflegen. Heilsteinwasser aus Rosenquarz ist sehr gut geeignet. Wenn es sich um einen Wassermann handelt, der gern klärenden Gesprächen aus dem Weg geht, kann ein Chalcedon als Handschmeichler helfen. Im Büro sollte der Wassermann Labradorit Kugeln aufstellen. So findet er immer wieder zur Konzentration zurück und kann positiv auf seine Kollegen und Kolleginnen wirken.

Achtung: Labradorit und Metall vertragen sich nicht. Zum Aufstellen sollte ein Ständer aus Holz gewählt werden. 

Risiken für den Wassermann

Der Wassermann neigt dazu, sich zu verzetteln und auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen. Er leidet unter Konzentrationsstörungen. Aus diesem Grund sollte er immer einen Amethyst zur Hand haben und am besten mit seiner Hilfe meditieren. Der Amethyst wird auf das Stirn Chakra gelegt, wenn der Wassermann sich um geistige Klarheit bemühen will. So kann es ihm gelingen, der Verwechslung von Utopie und Vision zu entgehen.

Der Wassermann ist ein Visionär. Manchmal ist ihm die Illusion von der Zukunft wichtiger als das Hier und jetzt. Ein Hämatit hilft dabei, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben. 

Die Stärken des Wassermanns

Wer eine Party gibt, sollte unbedingt einen Wassermann auf der Gästeliste haben. Er ist witzig und spontan. Die Ideen gehen ihm nie aus. Sein eigener Freundeskreis ist häufig sehr groß. Der Wassermann ist gesellig und für jeden Spaß zu haben. Steht der Gastgeber jedoch selbst gern im Mittelpunkt, könnte ein Wassermann schnell zur Konkurrenz werden.
Im beruflichen Leben ist der Wassermann am besten bei den Kreativen und Innovativen einzusetzen. Kein Wassermann hängt an alten Konventionen. Er ist immer bereit, Neues zu testen und die Dinge voranzutreiben. Marketing und Entwicklung sind Talente vieler Wassermänner.

Der Wassermann ist ein fantasievoller Liebhaber. Ihm fällt immer etwas ein und seine unkonventionelle Art macht ihn zu einem Herzensbrecher. Er erobert seine Flirts im Handumdrehen. Um etwas ernsthafter an die Liebe heranzugehen, kann er regelmäßig Heilsteinwasser mit einem Rosenquarz trinken. Das öffnet sein Herz für wahre Gefühle. Der Wassermann, der wahrhaft liebt, ist ein Traumpartner. Allerdings sollte er darauf achten, sich nicht eingeengt zu fühlen. 

Zusammenfassung

Wenn ein Wassermann zur Welt kommt, sollte ein Labradorit auf dem Geschenketisch liegen. Um das wilde Temperament zu zügeln und tiefe Liebe zu ermöglichen, ist ein Heilsteinwasser aus Rosenquarz gut geeignet. Schon in jungen Jahren sollte der Wassermann Meditation lernen und bei Konzentrationsstörungen einen Amethyst zur Hilfe nehmen. Als Erwachsener erdet er sich mit Hämatit und fördert seine Kommunikationsfähigkeit mit einem Chalcedon.

Wie hat dir unser Artikel gefallen?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Scroll Up