Heilstein

Hämatit

Erklärung, Herkunft & Abbaugebiete

Der Heilstein Hämatit zählt zu den Oxiden und kommt weltweit vor. Das Eisenmineral wird unter anderem in der Stadt Suhl im Thüringer Wald abgebaut. Hier wurde bereits im Mittelalter Hämatit aus dem Berg gehoben.

Auch das in der Ukraine gelegene Eisenerzbecken Krywyj Rih ist für sein großes Vorkommen an Hämatit bekannt. Seinen Name leitet sich vom altgriechischen Wort haima her.

Dieses lässt sich mit Blut oder Blutsvergießen übersetzen. Der Name verweist auf die rötliche Färbung, die der Stern in manchen Varianten hat.

Hämatit vorkommen

Hämatit Synonyme

Hämatit ist auch unter den Namen, Blutstein, Roteisenerz, Roteisen oder Roteisenstein bekannt. Manchmal wird es auch als Sanguin, Spiegelerz oder Nierenerz bezeichnet.

Mineralogie und Entstehung vom Hämatit

Hämatit ist ein Oxid, das bei Eisenvorkommen im Sedimentgestein entsteht. Das Mineral kristallisiert im trigonalen Kristallsystem. Es bildet dabei dunkle Schichte und auch kristalline Formen aus.

Hämatit Varianten – Farbe, Struktur, Schliff und Verarbeitung

Das Oxid hat eine sehr dunkle bis ganz schwarze Farbe, kann aber auch rotbraun oder silbern sein. Auf der Oberfläche bildet der Stein manchmal Kristalle in Würfelform aus. Hämatit kann geschliffen werden. Wenn es auf diese Weise weiterverarbeitet wird, erhält der Stein eine schöne glänzende Oberfläche. Silbernes Hämatit hat mit seiner metallischen Oberfläche sogar einen leicht spiegelnden Effekt. Der Stein ist auch ein beliebtes Material zur Herstellung von Skulpturen und kleinen Figuren.

Hämatit Anwendung

Der Heilstein Hämatit kann im Rahmen unterschiedlicher Anwendungen eine energetische Wirkung auf Körper und Seele des Menschen entfalten. Der Stein lässt sich als Scheibe an einer Kette oder in Form kleiner Steine an einem Armband tragen. Er kann als kleiner Begleiter in der Tasche getragen und bei Gelegenheit mit den Fingern berührt werden. Zudem lässt sich mit Hilfe des Hämatit ein wirkungsvolles Edelsteinwasser herstellen. Man platziert den Stein dazu in er Mitte einer Glasschale und füllt die Schale mit Wasser. Der Heilstein gibt seine Energien an die Flüssigkeit ab. Das energetisch aufgeladene Wasser kann anschließend auf die Augenlider getropft werden und entfaltet hier seine Wirkung. Bei der Meditation regt er den Fluss der Energien an, wenn er während der Konzentration in der geschlossenen Hand gehalten wird.

Wirkung vom Hämatit

Hämatit wirkt negativen Strömungen entgegen, die von der Umwelt auf den Menschen einwirken. Er kann Störeffekte durch Spannungsfelder ausgleichen oder bietet der Seele einen Schutz vor Erdstrahlung und dem Aufbrausen des Wassers. An den Stellen, an denen der Körper seine Außenwelt sinnliche wahrnimmt, schärft er diese Wahrnehmung und umhüllt den Geist zugleich mit einem besonderen Schutz. Überall, wo sich Menschen in ein neues Umfeld mit vielen Reizen begeben, ist der Heilstein Hämatit ein guter Begleiter. Er sorgt dafür, dass die Reizüberflutung die eigenen Energien nicht ins Ungleichgewicht bringt. In der großen Stadt mit ihren vielen Geräuschen und vielfältigen energetischen Feldern kann der Heilstein eine gute Unterstützung für den Menschen sein. Er sorgt dafür, dass dieser seine innere Mitte bewahrt und auch bei regelmäßiger Bewegung mit schnellen Verkehrsmitteln der Energiefluss von Körper und Seele nicht geschwächt wird.

Wirkung auf den Körper

Der Heilstein sorgt für einen gleichmäßigen Fluss der Energien. Er kann geschwächte Stellen im Körper unterstützen und für ein besseres Körpergefühl sorgen. Er stärkt die Sehfähigkeit der Augen aber auch die Funktionsfähigkeit des Herzens. Dadurch gibt er dem Menschen ein gutes Gefühl für genau die Dinge im eigenen Leben, die der Persönlichkeit Lebenskraft und Energie spenden. Er lenkt die Aufmerksamkeit auf Genüsse und Verwöhnmomente und sorgt dafür, dass die persönlichen Energiereserven besonders gut aufgetankt werden können. Bei Bluthochdruck oder -unterdruck kann der Heilstein den Körper zu guter Blutversorgung und einem geregelten Kreislaufsystem verhelfen. Der Stein wird deshalb gegen Kreislaufbeschwerden verschiedener Art gerne genutzt. Auch bei Blutarmut kann der eisenhaltige Heilstein eine schnelle Genesung begünstigen. Zudem wird er nach schwierigen Krankheiten oder Krankenhausaufenthalten genutzt, um wieder gut auf die Beine zu kommen.

Wirkung auf den Geist und die seelische Ebene

Auch den energetischen Fluss der Seele bringt der Heilstein in einen harmonischen Takt. Er umschirmt den Menschen mit einem energetischen Schutschild und lenkt die körpereigenen Energien gute Bahnen. Die Energien negativ gestimmter Mitmenschen können den Nutzern dieses Heilsteins weniger schaden. Die positive persönliche Aura eines Menschen büßt so beschützt keine Strahlkraft ein. Der Hämatit ist ein guter Begleiter für Menschen, denen von anderen Menschen Konkurrenz gemacht wird oder in deren Umfeld sich soziale Energiefresser bewegen. Er kann auch positive Verbindungen in einem sozialen Umfeld schaffen. Vielen Menschen, die im Alltag einen Hämatit mit sich führen, fällt das Schließen neuer Freundschaften wesentlich leichter.

Hämatit Chakren- und Sternzeichenzuordnung

Der Stein wird dem Basischakra zugerechnet. Hämatit gilt als Geburtsstein des Sternzeichens Widder. Aber auch Skorpione und Wassermänner profitieren nachhaltig von der Wirkung dieses Heilsteins.

So pflegen, laden und entladen Sie den Hämatit Heilstein

Der Hämatit wird zur Entladung anderer Heilsteine genutzt. Aus eben diesem Grund darf er nicht mit anderen Heilsteinen gemeinsam gelagert werden. Zur Reinigung legt man den Hämatit über eine Nacht in ein Gefrierfach. Der Stein muss nicht aufgeladen werden.

Scroll Up