Heilstein

Amazonit

Erklärung, Herkunft & Abbaugebiete

Amazonit ist ein Silikat mit geringem Bleianteil, das grün kristallisiert. Abgebaut wird es in den USA und Brasilien, aber auch in Indien und Madagaskar. Der Stein ist rund um die Welt weit verbreitet. Einzelne Bestände finden sich auch in Norwegen. Amazonit war mit seiner schönen grünen Farbe bereits im Alten Ägypten in Gebrauch.

Aber auch mit Lateinamerika wurde er im Laufe der Geschichte in Verbindung gebracht. Der Naturwissenschaftler Alexander von Humboldt beobachtete einen Stamm von Indios, die den grünen Stein zu Schmucksteinen weiter verarbeitete und bei dem die Frauen ein Leben als Amazonen ohne feste Beziehung zu einem bestimmten Mann lebten.

Von Humboldts Hinweis leitet sich die Namensgebung her. Der Stein ist heute als Amazonit oder Amazonasstein bekannt.

Amazonit-vorkommen

Amazonit Synonyme

Synonyme für Amazonit sind Amazonasstein oder Amazonenstein. Ansonsten wird er auch als grüner Feldspart oder Krimspat bezeichnet.

Mineralogie und Entstehung vom Amazonit

Das Silkat kristallisiert in der Erdkruste unter hohem Druck. Es bildet sich in Granitschichten und in Syenit sowie Pegmatit, wenn durch Vulkanvorkommen magmatische Vorgänge unter der Erdkruste von statten gehen. Der Amazonit wird den Gerüstsilikaten zugeordnet.

Amazonit Varianten – Farbe, Struktur, Schliff und Verarbeitung

Amazonit enthält neben Feldspat einen geringen Anteil an Blei. Durch diesen Anteil ergibt sich auch die markante grüne Farbe des Steins. Die kristallisierte Form ist nicht durchsichtig, sondern zeigt sich in einem matt grünen bis türkisen Farbspektrum. Die Alten Ägypter verarbeiteten den schönen Stein bereits vor langer Zeit zu Schmucksteinen. Bis heute sind die grünen Skarabäus-Steine weltweit bekannt. Sie werden gerne als Anhänger an Ketten getragen. Meist wird der Stein durch einen Tafelschliff oder Cabochon-Schliff weiter verarbeitet.

Amazonit Anwendung

Der Amazonit kann während des Schlafs unter dem Kopfkissen platziert werden. Er fördert dann einen ruhigen Schlaf und schirmt das energetische Feld des Körpers ab. Er kann außerdem am Körper getragen oder auf den Körper aufgelegt werden. Zur Begleitung der Geburt kann er beim Einsetzen der Wehen in der Hand festgehalten werden. Zudem lässt sich mit Hilfe von Amazonit Edelsteinwasser herstellen, das anschließend getrunken werden kann. Manche Menschen nutzen den Amazonit auch zur Unterstützung der täglichen Meditation.

Wirkung vom Amazonit

Als Heilstein kann Amazonit die Nerven und den menschlichen Bewegungsapparat stärken. Während er dem Körper neue Bewegungsmöglichkeiten ohne Schmerzen verschafft, spendet er der Seele des Menschen Trost und Ruhe. Für diese energetischen Fähigkeiten wird der Heilstein bereits seit vielen Jahrtausenden besonders geschätzt. Zudem wird er manchmal begleitend zur Schwangerschaft und Geburt eingesetzt. Es gibt kaum einen anderen Heilstein, der dem menschlichen Nervensystem bei starker Belastung eine solche Rückendeckung gibt wie Amazonit.

Wirkung auf den Körper

Amazonit stabilisiert das menschliche Nervensystem und kann verschiedene Formen von Schmerzen abschwächen. Der Heilstein wirkt gegen Schlafstörungen, innere Unruhe und Nervenleiden aller Art. Er kann Verspannungen in den Muskeln lösen und schützt das Herz vor Erschöpfung. Gegen Krämpfe oder Verstauchungen wirkt er ebenso wie beispielsweise gegen Geburtsschmerzen. Auch auf den inneren Stoffwechsel wirkt sich der Stein aus. Er beruhigt die Organe bei innerem Ungleichgewicht. Auch Verletzungen der Gelenke oder Schmerzen in den Gliedmaßen klingen unter dem Einfluss des Heilsteins allmählich ab. Deshalb ist der Amazonit auch bei manchem Leistungssportler beliebt. Manche Menschen nutzen den grünen Stein auch bei Störungen des Wachstums. Er kann in der Pubertät eingesetzt werden, wenn Kinder an Beschwerden leiden, die mit dem Wachstum verbunden sind. Auch bei der Unterstützung einer Geburt gewährt der Amazonit einen guten Schutz. Er sorgt mit seinen energetischen Kräften dafür, dass sowohl das Nervenkostüm der Mutter wie auch das des neugeborenen Kindes geschont wird.

Wirkung auf den Geist und die seelische Ebene

Der grüne Heilstein, der bereits am Nil von den Pharaonen genutzt wurde, sorgt für Ruhe und Gelassenheit. Er gibt dem Seelenleben einen stabilen Halt, sorgt für einen gesunden Schlaf und lenkt das Bewusstsein auf die wichtigen Dinge im Leben. Auch in Momenten, in denen besondere Konzentration und eine ruhige Hand gefragt sind, ist der Amazonit ein verlässlicher Begleiter. Im Trubel der Geburtswehen hat er mancher Frau und ihrem neugeborenen Kind das richtige Maß an Ruhe für eine gute Geburt gegeben. Es ist gut möglich, dass bei dem lateinamerikanischen Indiostamm, den Humboldt beobachtete, die Frauen über die energetischen Kräfte des grünen Heilsteins bestens im Bilde waren. Auch emotionale Angstzustände können mit der Hilfe des grünen Steins behutsam gelöst werden. Der Amazonit kann damit auch zur Behandlung seelischer Verletzungen eingesetzt werden. Der Stein bringt die energetischen Schwingungen der menschlichen Seele in einen harmonischen Zustand und trägt so zu einer stabilen Gefühlslage bei. Viele Menschen öffnen sich nach Nutzung dieses Heilsteins neu für die soziale Umwelt und ihre Mitmenschen und machen sich auf einen neuen Lebensweg.

Amazonit Chakren- und Sternzeichenzuordnung

Der grüne Amazonit wird dem Herzchakra zugeordnet. Er ist der Geburtsstein des Sternzeichens Wassermann. Auch die Sternzeichen Waage und Jungfrau sowie Krebs sind für die Kräfte des Heilsteins besonders empfänglich.

So pflegen, laden und entladen Sie den Amazonit Heilstein

Einmal in der Woche sollte der Heilstein unter fließendem Wasser gereinigt werden. Zudem empfiehlt es sich, den Amazonit einmal monatlich vollständig zu entladen und wieder neu aufzuladen. Dazu wird der Stein zunächst mit der Hilfe von Hämatit entladen und anschließend in der Morgensonne mit neuer Energie versorgt.

Scroll Up