Wirkung

Heilsteine gegen Ängste

„Angst essen Seele auf“ weiß der Volksmund. Angst ist in gewissen Situationen gesund. So kann die Angst vor Feuer und Wasser Leben schützen. Die Angst vor Unbekanntem ist ebenfalls nicht sinnlos. Ängste, die uns in gefährlichen Situationen warnen, haben wir von unseren Vorfahren in der Höhle geerbt. Die moderne Welt hat allerdings noch viele weitere Ängste hervorgebracht. Dazu gehören die Angst vor Tieren, die Angst vor dem Zahnarzt ¹ und viele andere Ängste.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Ängste zu bewältigen. Neben Entspannung und Mediation haben sich auch Heilsteine bewährt. Schon in der Antike wusste man um die heilsame Wirkung der Steine. Dabei herrscht inzwischen die Annahme vor, dass Steine nicht nur bei körperlichen Problemen, sondern auch bei seelischen Symptomen eingesetzt werden können. Heilkundige auf der ganzen Welt arbeiten mit den farbenfrohen Halbedelsteinen. Zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

Dabei wird zwischen innerlichen und äußerlichen Anwendungen unterschieden. Innerlich wird die Wirkung der Steine durch das Herstellen von Heilsteinwasser und Elixieren nutzbar gemacht. Äußerlich kommen Steine zum Auflegen, zum Tragen am Körper und als Talisman zum Einsatz. Auch ein passender Heilstein gegen Ängste auf dem Schreibtisch oder im Schlafzimmer ist eine denkbare Form, mit dem Heilstein zu arbeiten.

Die wichtigsten Heilsteine gegen Ängste

Um die richtigen Heilsteine gegen Ängste zu finden, sollten zuerst die Ursache der Angst und ihre Form ermittelt werden. Es gibt verschiedene Ursachen. Fehlendes Selbstbewusstsein kann der Grund für Prüfungsängste ² sein. Eine traumatisierende Erfahrung kann zu Ängsten vor ähnlichen Erlebnissen führen.


Buchempfehlung

Ausgehend von den 180 häufigsten Erkrankungen und Beschwerden gelangt man über die Symptome zum richtigen Heilstein und zum passenden ätherischen Öl


Angst vor Schmerz kann zu einer Zahnarztangst werden oder zur Angst vor Ärzten und Krankenhäusern. Auch die Angst vor dem Tod ist mitunter quälend und führt nicht selten in eine Depression. Wer mit Ängsten zu einem Heilpraktiker oder Heiler geht, wird zuerst gebeten, seine Angst zu beschreiben. So kann die Ursache ermittelt werden. Aber auch die Art der Angst spielt eine bedeutende Rolle bei der richtigen Auswahl der Heilsteine. Es gibt Ängste, die lähmen und den Betroffenen ruhig und defensiv werden lassen. Andere Ängste wiederum äußern sich in Aggression und wildem Agieren.

Auch Panik, die sich mit körperlichen Symptomen äußert, gehört zu den verschiedenen Formen der Ängste. So können Herzrasen, Atemnot und Schweißausbrüche die Angst begleiten. Wer Heilsteine gegen Ängste richtig auswählen möchte, sollte beachten, dass es einen zusätzlichen Stein zur Stärkung des Organs geben sollte, das in Mitleidenschaft gezogen wird.

Äußert sich Angst beispielsweise mit Appetitlosigkeit, kann ein Heilstein als Zusatz verwendet werden, der den Appetit anregt, Das könnte zum Beispiel ein Honigcalcit sein. Wer vor Angst die Sprache verliert und kein Wort mehr herausbringt, braucht als Zusatzstein einen Chalcedon.

Bekannte Heilsteine gegen Ängste

Der erste Stein in der Liste der Heilsteine gegen Ängste ist der Amethyst. In seiner violetten Farbe zeigt er bereits, dass er dem Stirnchakra zugeordnet ist. Damit wirkt er gegen Liebeskummer und auch gegen Prüfungsängste. Er sorgt für einen guten Kontakt zu eigenen Intuition und wirkt auf diese Art stärkend und angstauflösend. Als Talisman ist er ein Schutzstein. Er soll besonders vor falschen Freunden schützen.

6-Heilsteine gegen Ängste

Der Edeltopas ist hellblau bis durchsichtig. Er wirkt beruhigend und ist für Ängste bestimmt, die mit erheblichem Stress und Schlafstörungen einhergehen. Der Lapislazuli ist ein sehr bekannter Heilstein gegen Ängste. Sein Weg führt über die Stärkung des Selbstbewusstseins.

Mit mehr innerer Stärke kann die Angst aufgelöst werden. Ein Stein, der gegen viele Leiden eingesetzt wird, ist der Rosenquarz. Wenn die Ängste daher rühren, dass der Betroffene sich einsam oder ungeliebt fühlt, ist dieser Stein perfekt. Er wirkt auf das Herzchakra und hilft dabei, die Verbindung mit universellen Energien herzustellen und zu festigen.

Diffuse Ängste können auch verwirrend wirken. Wer den Rosenquarz unterstützen will, nimmt Bergkristall und Amethyst hinzu. Oft helfen Klarheit und Ruhe, Ordnung in das Chaos zu bringen, dass die Ängste in der Seele verursachen.

Die Kombination von bis zu drei Heilsteinen gilt als bedenkenlos. Auch für die in der Bevölkerung sehr häufig auftretende Angst vor dem Zahnarzt ist eine Kombination zu empfehlen. Edeltopas und Rosenquarz bieten den notwendigen Trost und die erforderliche Entspannung.

Einsatzmöglichkeiten der Heilsteine gegen Ängste

Amethyst sollte am Körper getragen werden. Amethystanhänger sind dekorative Schmuckstücke. Allerdings sollten sie auf der Haut und nicht über der Kleidung getragen werden. Wer sich mit Hilfe des Edeltopas von seiner Angst befreien will, kann das über den Weg der Beruhigung und Entspannung umsetzen. Edeltopas eignet sich sehr gut als Stein für die Zubereitung von Heilsteinwasser. Hier wird ein Edeltopas von der Größe eines Daumennagels in eine Karaffe mit 500 Milliliter Wasser gegeben. Nach zwölf Stunden Ruhezeit sollte ein Glas vor dem Einschlafen getrunken werden. Lapislazuli kann als Stein für ein Elixier oder ein Heilsteinwasser genutzt werden. Die meisten Betroffenen tragen gegen Ängste und Minderwertigkeitsgefühle einen Lapislazuli in der Hosentasche bei sich. Er ist der perfekte Stein gegen Versagensängste.

Wer zum Rosenquarz greifen möchte, hat manchmal unspezifische Ängste und fühlt sich allein. Ein großer Stein auf dem Schreibtisch und ein weiterer neben dem Bett trösten die Seele. Rosenquarz wird sehr viel als Wasserstein genutzt. Eine Kur mit Rosenquarzwasser über sechs Wochen ist eine hilfreiche Maßnahme. Hierfür werden drei Gläser Wasser pro Tag getrunken. Wer Angst vor Schmerzen hat und deshalb den Zahnarzt meidet, sollte ein Heilsteinwasser aus Rosenquarz und Edeltopas probieren. Fünf Tage vor dem Termin kann eine kleine Kur begonnen werden. Täglich zwei Gläser vom Heilsteinwasser werden bis zum Zahnarztbesuch täglich in kleinen Schlucken getrunken.

Literaturverzeichnis

Bücher:

Weidner, Christopher: Heilsteine. Bedeutung für Körper und Seele und therapeutische Anwendung. Wien: Tosa Verlag, 2011.

Internet:

¹ https://zahnarztpraxisschaefer.de/ – Angst vorm Zahnarzt: Fast jeder Fünfte betroffen. Verfügbar unter: https://zahnarztpraxisschaefer.de/angst-vorm-zahnarzt/ Stand: 17.01.2019

² https://www.angst-panik-hilfe.de – Warum haben wir Prüfungsangst? Verfügbar unter: https://www.angst-panik-hilfe.de/pruefungsangst.html Stand: 17.01.2019

Alle Heilsteine gegen Ängste

Wie hat dir unser Artikel gefallen?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Scroll Up