Zwilling Heilsteine

Zwillinge glänzen durch einen bestechend scharfen Verstand. Sie sind kreativ und innovativ. Sie gehören zum Luftelement und der Bergkristall ist der Stein, der zu ihnen gehört und ihnen Kraft gibt. Ihre Kommunikation kann analytisch, scharf und bisweilen gefühlskalt wirken. Der Zwilling ist in der Lage, sich in den Vordergrund zu stellen und anderen ungewollt das Gefühl zu geben, sie zu ignorieren.

Der Götterbote Merkur ist ihr beherrschender Planet. Die Zwillinge zeigen das durch ihre Beweglichkeit, Flexibilität und Schnelligkeit. Sie zu binden ist schwierig, doch wer für eine Weile einen Zwilling zu Gast in seinem Leben hat, wird reichlich belohnt. 

Die Schwächen der Zwillinge

Die Schwächen der Zwillinge liegen auf der sozialen Ebene. Sie sind schnell, klug und ehrgeizig. Freunde, die nicht mithalten können, fühlen sich dadurch leicht in die Ecke gedrängt. Sein scharfer Verstand führt oft dazu, dass der Zwilling wie ein Träumer oder sogar Spinner wirkt. Es kommt ihm auch nicht darauf an, ob seine Ideen umsetzbar sind. Für ihn ist etwas gut und richtig, wenn es denkbar ist. Um mehr Realitätsbewusstsein zu entwickeln, können Zwillinge Steine nutzen, die auf die unteren Chakras wirken. Das sind roter Jaspis, Karneol, Bernstein und Rubin

Zwillinge sind nicht unbedingt die geborenen Familienmenschen. Sie bauen eine Beziehung zu ihren Kindern am liebsten auf, wenn sie mit ihnen diskutieren können. Alltagspflichten lassen sie gern unbeachtet. 
Der Zwilling bietet selten eine Schulter zum Anlehnen. Er ist viel zu sehr in seinen Gedanken unterwegs, um wahrzunehmen, wie es seinen Mitmenschen geht. Dabei darf er auf keinen Fall geistig unterfordert sein. In diesem Fall verliert er schnell das Interesse und wendet sich interessanteren Themen zu. Langeweile kann der Zwilling nicht ertragen. Er wird unruhig und nervös und zeigt seine schlechte Laune deutlich. Wenn er allerdings Feuer für eine Idee gefangen hat, verfolgt er sie und beißt sich fest. Das kann dazu führen, dass er alles um sich herum vergisst. 

Risiken für den Zwilling

Obwohl der Zwilling gesellig und freundlich ist, ist er nicht immer von Menschen umgeben. Er wirkt oft anstrengend und wenig empathisch, wenn er seinen Ideen nachgeht und alles um sich herum vergisst. Er kann seine Umwelt durch seine Intelligenz leicht überfordern und verschrecken. Empathie und Sensibilität sollte er auf jeden Fall immer wieder aufs Neue Stärken. Hierbei können ihm der Labradorit und der Amethyst helfen. Beide Steine eignen sich sehr gut für die Herstellung von Heilsteinwasser. 
Da der Zwilling Langeweile verabscheut und ein Meister im kreativen Denken ist, steht er in der Gefahr, sich zu weit vom wirklichen Leben zu entfernen und die Alltagsbewältigung zu vernachlässigen. 

Beruflich kann es zu Konflikten kommen, denn der intelligente Zwilling wirkt auf Kollegen und Vorgesetzte manchmal arrogant und rechthaberisch. 

Die Stärken der Zwillinge

Mit einem Zwillinge-Menschen kann man nächtelang diskutieren. Er ist bereit, Probleme zu wälzen und Lösungen zu suchen. Selbst knifflige Aufgaben sind ihm nicht zu schwer, eher verliert er die Lust, wenn er unterfordert wird. 

Anstrengende und anspruchsvolle Personen, die den Zwilling fordern, werden ihn an sich binden können. Er ist sich nicht zu schade, die Aufgaben anderer Menschen zu seinen eigenen zu machen und kann sehr hilfsbereit sein. Dabei darf es nur nicht zu einer Unterforderung kommen. Er kann eigenständig arbeiten und lässt sich nicht gern in die Karten schauen. Fristen und Termine kann er sehr gut einhalten. 
Sein Einfallsreichtum macht es möglich, dass er seine Freunde und Partner immer wieder überrascht. Er kann sich liebevoll zuwenden, verliert aber die Lust an der Gemeinsamkeit, wenn er sich gebremst oder eingesperrt fühlt. 

Beruflich sollte der Zwilling allein arbeiten dürfen. Wenn er in einem Team arbeitet, hat er meist wenig Verständnis für Kollegen, die langsamer denken als er. Er mag es nicht, sich zu wiederholen und ist daher auch keine besonders gute Führungskraft. Wissenschaftliches Arbeiten liegt ihm gut. Zwillinge können daher sehr gute Ergebnisse in der Forschung erzielen. Sie geben innovative Anstöße und kombinieren bestehendes Wissen auf eine beeindruckende Weise zu neuen Erkenntnissen. 

Zusammenfassung

Der Stein, den die Zwillinge immer bei sich tragen sollten, ist der Bergkristall. Er eignet sich auch als Raumdekoration. Seinen mitunter flatterhaften und visionären Geist kann er mit rotem Jaspis, Rubin und Hämatit auf dem Boden der Tatsachen halten. Wenn Zwillinge sich schwertun, Empathie zu zeigen, sollten sie sich von Labradorit und Amethyst stärken lassen.

Wie hat dir unser Artikel gefallen?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Scroll Up