Heilstein

Realgar

Erklärung, Herkunft & Abbaugebiete

Realgar ist ein Arsen Sulfit. Das Arsen-Schwefel-Mineral findet sich unter anderem in Südamerika, Europa, Asien und in Ägypten.

Im alten Ägypten wurde die rote Farbe des Steins in der Malerei wie auch in der Kosmetik eingesetzt. Ein der wichtigsten Fundorte ist die Grube Lengenbach im Schweizer Binnatal.

Realgar vorkommen

Realgar Synonyme

Realgar ist auch unter den Namen Rauschrot, Rubinschwefel und rotes Arsenik bekannt.

Mineralogie und Entstehung vom Realgar

Realgar entsteht wenn Arsen und Schwefel in Gesteinsschichten unter hohem Druck zusammengepresst werden und sich zu Kristall entwickeln. Diese Bestandteile kommen in verschiedenen Regionen der Welt vor. Auch in Mitteleuropa finden sich an manchen Orten die richtigen Bedingungen für die Entstehung von Realgar.

Realgar Varianten – Farbe, Struktur, Schliff und Verarbeitung

Beim Realgar handelt es sich um eine Verbindung aus Sulfat und Arsen. Folglich ist dieser Stein nicht nur ein Heilstein. Wenn er aufgelöst wird ist er auch sehr giftig. Im Alten Ägypten hat dies die Menschen nicht davon abgehalten, die schönen roten Farbpigmente dieses Minerals zum Schminken zu nutzen. Das Arsen löst sich nur unter bestimmten Umständen auf. Im Falle des Realgar ist es in einer festen roten Struktur aufbewahrt. Die schönen Kristalle sind matt und bieten einen schönes Rot in unterschiedlich dunklem Farbspektrum. Bis zur Renaissance wurde Realgar auch genutzt, um schöne Farben herzustellen.

Realgar Anwendung

Realgar darf nicht in Wasser aufgelöst werden. Ansonsten könnten sich Spuren des giftigen Arsens bei bestimmten Temperaturen aus dem Material lösen. Der feste Stein kann jedoch für einzelne Anwendungen auf den Körper gelegt werden. Wenn er dabei mit den bloßen Händen berührt wird, sollten die Finger jedoch zur Sicherheit anschließend gewaschen werden.

Wirkung vom Realgar

Realgar unterstützt die Blutbildung. Zudem kann der Heilstein bei der Genese von Vergiftungserscheinungen helfen. Auch eine positive Steigerung der menschlichen Libido soll Realgar haben und so dem Liebesleben neuen Schwung verleihen. Zudem steigert der leuchtend rote Stein aus giftigen Rohstoffen die persönliche Leistungsfähigkeit des Menschen. Er kann damit auch Menschen weiterhelfen, die sich gerade in einer starken Konkurrenzsituation bewegen müssen oder einen Sprung auf der beruflichen Karriereleiter wagen wollen. In der roten Farbe des Heilsteins ist die konzentrierter Kraft der kulturellen Produktion vieler Jahrhunderte enthalten. Nicht ohne Grund haben ihn die großen Maler bis in die Zeit der Renaissance hinein benutzt. Als die Künstler der damaligen Zeit der Kultur der Antike zu neuer Kraft verhelfen wollten, mag auch ihnen die Wirkung des Heilsteins wohl bewusst gewesen sein.

Wirkung auf den Körper

Indem der rote Kristall die Blutbildung unterstützt, kann er müde Menschen wieder munter machen. Die roten Blutkörperchen sorgen im Körper des Menschen für die notwendige Zufuhr an Sauerstoff und versorgen die Organe mit Energie. Auf diesem Weg kurbelt Realgar im Körper aber auch noch eine andere Fähigkeit an. Der Heilstein hilft dem Menschen dabei sich selbst zu entgiften. So kann er die Tätigkeit der Leber unterstützen. Auch gegen Infekte und Metallvergiftungen wird der Stein manchmal eingesetzt. Realgar wahr in der Antike sehr bekannt und wurde viel verwendet. Heute gehört das Gemisch aus Arsen und Sulfat eher zu den Geheimtipps. Dennoch ist der rote Kristall gerade aufgrund der befeuernden Wirkung, die er auf die Sexualität hat, bis heute bei Kennern sehr beliebt. Im Gegensatz zu manchem medizinischen Mittel sind bei der Nutzung des Heilsteins keine negativen Begleiterscheinungen zu befürchten.

Wirkung auf den Geist und die seelische Ebene

Mit dem roten Kristall kann nicht nur die Blutbildung unterstützt werden. Realgar vermag das Blut auch in Wallung zu bringen. Auf der körperlichen wie auf der seelischen Ebene zündet es den Funken für eine aktive Libido und ein reges Sexualleben. Aber auch die körperliche Leistungsfähigkeit auf sportlicher und geistiger Ebene unterstützt der Heilstein. Er wird deshalb gerne von Menschen genutzt, die ihrem Leben neue Schwung verleihe wollen. Auch in den Wechseljahren oder im Alter kann der Heilstein ein guter Begleiter sein. Nicht ohne Grund haben bereits die Alten Ägypter vor tausenden von Jahren diesen Stein zu schätzen gewusst. Da das im Stein enthaltene Arsen giftig ist, kommt es hierbei jedoch auf eine fachkundige Anwendung an. Bei einem bewussten Umgang mit dem Heilstein kann jedoch nichts passieren.

Realgar Chakren- und Sternzeichenzuordnung

Realgar wird dem Wurzelchakra zugeordnet. Der Heilstein steht mit keinem Sternzeichen in besonderer Verbindung.

So pflegen, laden und entladen Sie den Realgar Heilstein

Der Heilstein sollte im Dunkeln und möglichst unter Verschluss aufbewahrt werden. Da das in dem Stein enthaltene Arsen sehr giftig ist, darf man mit dem Realgar kein Steinwasser aufsetzen. Gereinigt wird Realgar mit destilliertem Wasser. Energetisch aufladen lässt sich der Stein mit einer Amethyst-Druse.

Sonstiges

Das im Stein enthaltene Arsen ist hoch giftig. Der Heilstein sollte deshalb nicht in die Hände von Kindern gegeben werden, sondern nur von fachkundigen Erwachsenen genutzt werden. Wissenschaftliche Untersuchungen, die eine energetische Wirkung des Heilsteins belegen, gibt es nicht. Die Hinweise zum Realgar basieren auf subjektiven Erfahrungen. Im Falle einer Erkrankungen kann die Nutzung eines Heilsteins keine Diagnose und Behandlung durch einen ausgebildeten Mediziner ersetzen.

Scroll Up