Heilstein

Hornblende

Erklärung: Name, Herkunft & Abbaugebiete

Der Name der Hornblende verweist zum einen auf das hornartige Erscheinungsbild dieses Steins, das auch farblich an die Geweihe von Hirschen erinnern kann. Zum anderen ist er darauf zurückzuführen, dass der Stein die Bergläute blendete, also täuschte. Obwohl Hornblende auf den ersten Blick wie Erz aussieht, lässt sich dieses Mineral nicht zur Gewinnung von Metall verarbeiten. Das Gestein kommt häufig vor. Die Hauptabbaugebiet der Hornblende liegen in Tschechien. Aber auch in anderen europäischen Ländern, wie in Norwegen, Italien oder der Schweiz wird das Gestein abgebaut.

Hornblende Synonyme

Hornblende wird auch als Phillipstadit oder Bergamaskit bezeichnet.

Mineralogie und Entstehung vom Hornblende

Die Hornblende zählt zur Mineralgruppe der Ampibole und kristallisiert im monoklinen Kristallsystem. Es handelt sich um ein Silikatmineral, dessen genaue chemische Zusammensetzung variiert. Sie hängt von den Stoffen ab, die bei der Entstehung des Gesteins in der Umgebung vorhanden sind. Das Gestein kann im Rahmen metamorpher Vorgänge aus unterschiedlichen Gesteinen entstehen oder durch magmatische Vorgänge gebildet werden. Es findet sich im Gemenge vieler magmatischer Gesteinsschichten.

Hornblende Varianten – Farbe, Struktur, Schliff und Verarbeitung

Der Stein kann schwarz, braun, schwarzgrün, braungrün oder grün sein. Die Kristalle der Hornblende haben einen sechseckigen Umriss und eine kurzsäulige prismatische Form. Das Gestein glänzt und kann entweder matt wie Glas oder fettig und undurchsichtig erscheinen. Hornblende ist für Mineraliensammlungen von großer Bedeutung. Viele Sammler schätzen den Stein. Zudem wird die Hornblende auch als Heilstein genutzt. Hier war sie lange Zeit ein Geheimtipp. Heute hat man die energetischen Kräfte des Gesteins jedoch erkannt.

Passende Hornblende Produkte

Hornblende Anwendung

Hornblende spendet dem Menschen im direkten Hautkontakt ein optimales Maß an Energien. Der Stein kann dafür auf die Hautstellen aufgelegt werden, die behandelt werden sollen. Eine andere Anwendung besteht darin, sich einen kleinen Stein neben das Bett zu legen. Die Hornblende wirkt dann vornehmlich auf den Geist des Menschen. Sie kann Alpträume abwenden und dem Menschen eine innere Ruhe beim Schlafen schenken. So verbessert der Stein die Schlafqualität. Auch als Begleitung therapeutischer Behandlungen wird der Stein vielfach eingesetzt.

Wirkung vom Hornblende

Die Hornblende ist einer der Heilsteine, die gut gegen psychosomatische Erkrankungen eingesetzt werden können. Dabei löst der Heilstein die Anspannung der Nerven und wirkt beruhigend. Insbesondere hilft der Heilstein dem Menschen dabei, mit Gegensätzen und widersprüchlichen Anforderungen umzugehen, die das Leben an die einzelne Person heran trägt. Die Hornblende kann einen ruhigen Schlaf garantieren oder als Unterstützer für die Meditation eingesetzt werden.

Wirkung auf den Körper

Der Heilstein beruhigt die Nerven des Menschen und sorgt dafür, dass sich das Gehirn entspannt. Manche Menschen nutzen seine Kräfte sogar gegen Kopfschmerzen. Vor allem wirkt der Heilstein jedoch beruhigend. Er gleicht Anspannungen aus. Sowohl gegen geistige Anspannung wie auch gegen körperliche Verspannung lässt sich die Hornblende nutzen. Manche Menschen legen das Mineral auch nach ausgiebigem Sport auf beanspruchte Muskeln auf. Seine Energien können gegen Muskelkater helfen. Sogar manche Leistungssportler vertrauen auf die Kräfte der Heilblende. Sie nutzen den Stein, um die Muskeln des Körpers zu entspannen und den Geist für den sportlichen Wettbewerb fit zu machen. Der Heilstein, der für seine Wirkung gegen psychosomatische Erkrankungen bekannt ist, bietet also noch viele andere Vorteile.

Wirkung auf den Geist und die seelische Ebene

Den Geist des Menschen stärkt und unterstützt die Hornblende. Sie sorgt mit ihren Energien dafür, dass die Aura einer Person ihre Wirkung gut entfalten kann. Dadurch lösen sich seelische Blockaden und der Mensch wirkt offener gegenüber seiner Umwelt. Auch die Attraktivität einer Person kann auf diese Weise gesteigert werden. Vor allem wird der Heilstein jedoch bei innerer Zerrissenheit eingesetzt. Die Hornblende kann dabei helfen, persönliche Krisensituationen zu überwinden und trägt dazu bei, dass sich Menschen gut im Leben zurecht finden. Für genau diese Qualitäten wird sie geschätzt und vielfach gegen Beschwerden eingesetzt, deren Ursache in der Psyche des Menschen liegen. Gegen manche Krankheitsursache, die Mediziner nicht genauer einordnen konnten, hat die Hornblende schon gute Dienste geleistet.

Hornblende Chakren- und Sternzeichenzuordnung

Hornblende wird keiner bestimmten Region des Körpers oder Geistes zugerechnet. Der Heilstein kann also flexibel auf den verschiedenen Chakren angewendet werden. Seine Energien finden von Kopf bis Fuß einen Zugang zur Seele des Menschen und entfalten eine gute Wirkung. Der Stein wirkt auch bei allen Sternzeichen gleichermaßen gut. Im Gegensatz zu manchen anderen Heilsteinen muss hier also keine genauere Auswahl getroffen werden. Auf die Kräfte der Hornblende können alle Menschen gleichermaßen gut vertrauen.

So pflegen, laden und entladen Sie den Hornblende Heilstein

Einmal im Monat sollte die Hornblende entladen und neu aufgeladen werden. Dazu muss der Stein unter fließendes Wasser gehalten werden. Am besten taucht man ihn dazu in einen Fluß oder in das Wasser eines Bachs ein. Aber auch das fließende Wasser aus einem Wasserhahn erfüllt seinen Zweck. Der Stein wird so komplett entladen. Anschließend sollte er auf einem Bergkristall in der Sonne platziert werden. Die Sonnenstrahlen laden den Stein dann schnell wieder auf, so dass er wieder mit seinem vollen energetischen Potential genutzt werden kann.

Wie hat dir unser Artikel gefallen?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Scroll Up