Heilstein

Serpentin

Erklärung, Herkunft & Abbaugebiete

Serpentin ist ein Magnesiumsilikat, das in vielen Regionen der Welt abgebaut wird. Der Name des Steins leitet sich vom lateinischen Wort „serpens“ her, das übersetzt Schlange bedeutet. Sie verweist auf die linienförmige Maserung, die sich auf der Oberfläche des Steins finden.

Serpentin Synonyme

Für Serpentin gibt es noch andere Bezeichnungen. Es wird auch Pseudo-Jade oder Marmolith bezeichnet. Zudem existieren die Namen Antigorit, Bowenir und Bowenit sowie Komarit.

Mineralogie und Entstehung vom Serpentin

Serpentin entsteht, wenn in der Erdkruste Magnesium und verschiedene andere Bestandteile unter großem Druck zusammengepresst werden. Die Schichten, in denen sich Serpentin bildet, finden sich oft tief unter der Erdkruste. Durch Verschiebungen der Kruste werden diese Schichten jedoch nach oben befördert und das Serpentin kann abgebaut werden.

Serpentin Varianten – Farbe, Struktur, Schliff und Verarbeitung

Der Stein ist sehr fest und nicht transparent. In geschliffener Form hat die Oberfläche einen schimmernden Glanz. Der Heilstein kann dunkelgrün oder braungelb sein. Ein markantes Erkennungszeichen des Serpentins ist seine Maserung. Sie kann den Eindruck einer schlängelnden Bewegung hinterlassen, wie sie manche Schlangen im Sand hinterlassen. Das Serpentin wird bei der Verarbeitung zumeist geschliffen. Aus den so verarbeiteten Steinen werden Skulpturen und kleine Figuren hergestellt. Die glatte Oberfläche eines geschliffenen Steins lädt Betrachter schnell dazu ein, das schöne Serpentin einmal mit den eigenen Fingern anzufassen.

Serpentin Anwendung

Zur Anwendung wird der Heilstein am Körper getragen. Eine Scheibe des Steins kann an einer Halskette getragen werden. Auch Armbänder mit kleinen Steinen sind nicht unüblich. Viele Menschen nutzen den Heilstein auch für die energetische Unterstützung bei der Meditation. In diesem Fall wird der Stein vor der meditierenden Person platziert. Die glatte Oberfläche eines geschliffenen Steins hinterlässt bei der Berührung einen angenehmen und sehr sinnlichen Eindruck. Aus diesem Grund wird Serpentin auch oft als kleiner Begleiter in der Hosentasche getragen. Dies gibt den Menschen die Möglichkeit, ohne dass jemand anderes dies bemerkt, den Heilstein mit den Fingern zu berühren und sich so starke Nerven zu verschaffen.

Wirkung vom Serpentin

Der geschmeidige Stein stärkt sowohl das Nervenkostüm wie er auch einen positiven Einfluss auf die Leber haben kann. Entsprechend sorgt der Heilstein dafür, dass Menschen bei starker Beanspruchung in einer vollen Arbeitswoche wieder ihre innere Mitte finden. Er vertreibt sowohl giftige Stoffe aus dem Körper wie auch schädliche Gedanken aus dem Kopf. Damit ist der Stein ein guter Begleiter, der sowohl Ruhe stiftet wie er Menschen auch mit dem richtigen persönlichen Biss ausstattet. Manche Menschen schmücken bei einem schönen Essen im Familienkreis die Tafel mit einigen geschliffenen Serpentinsteinen. Auch bei schweren Erkrankungen, bei denen die Wirkung der Leber nachlässt, kann der Heilstein die Genesung des lebenswichtigen Organs unterstützen.

Wirkung auf den Körper

Serpentin kräftigt die Leber und hilft dieser bei der körpereigenen Entgiftung. Giftstoffe und Nahrungsmittel, die das Nervenkostüm schwächen oder die Abwehrkräfte des Körpers schwächen können, werden mit diesem Heilstein gut in Schach gehalten. Serpentin wird deshalb auch bei Diäten gerne eingesetzt, die auf eine ganzheitliche Entgiftung des menschlichen Körpers abzielen. Auch bei der Reinigung von Umweltgiften oder Schadstoffen kann der Heilstein einen wichtigen Beitrag leisten. Der Heilstein wird gelegentlich auch verwendet, um Menschen mit Suchtproblemen die nötige Nervenkraft zu geben, mit der sie ihre Abhängigkeit von den schädlichen Stoffen überwinden können. In dieser Funktion wird der Heilstein auch in Asien und im Nahen Osten eingesetzt. Der Stein mit der sich schlängelnden Maserung verweist auf jenes Tier, das oft auch das Erkennungszeichen vieler Apotheken ist. Die Schlange steht nicht nur für das Gift, sondern auch für die richtige Anwendung von Medizin und gezielte Heilung des menschlichen Körpers.

Wirkung auf den Geist und die seelische Ebene

Der Heilstein mit der schönen Maserung sorgt dafür, dass die Seele des Menschen wieder auf die richtigen Bahnen gelenkt wird. Er stattet seine Nutzer mit einem besonderen Beharrungsvermögen aus und stärkt die Fähigkeit, genau den richtigen Augenblick für eine wichtige Entscheidung abzuwarten. Dadurch ist der Heilstein nicht erst beim Auftreten körperlicher Beschwerden oder in Situationen mit einer starken emotionalen Anspannung von Vorteil. Er leistet im Alltag einen guten Dienst. Viele Menschen tragen deshalb einen Stein aus Serpentin an vielen Tagen als Kette. In manchen Ländern der Welt tragen Menschen an der Hand, mit der sie das Essen aufnehmen, Armbänder mit kleinen Steinen. Der Heilstein Serpentin, der die Entgiftung des Körpers fördert, ist eine gute Wahl für ein solches Armband.

Serpentin Chakren- und Sternzeichenzuordnung

Der Stein wird dem Herzchakra zugeordnet. Serpentin ist Geburtsstein des Sternzeichens Zwillinge und harmoniert auch besonders gut mit der Körperaura von Steinböcken, Fischen und dem Sternzeichen Waage.

So pflegen, laden und entladen Sie den Serpentin Heilstein

Der Heilstein sollte wöchentlich unter fließendem Wasser gereinigt werden. Die energetischen Kräfte des Steins entfalten eine besondere Wirksamkeit, wenn er monatlich einmal komplett entladen und neu aufgeladen wird. Entladen lässt er sich in einer Gruppe aus Hämatit. Aufladen kann man Serpentin wahlweise im Licht der Morgensonne oder im Energiefeld eines Bergkristalls.

Scroll Up